Angebot!

Körperkulturistik: Bodybuilding in der DDR

 8,90

zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben

 

  • Taschenbuch: 164 Seiten
  • Verlag: Novagenics (Mai 2007)
  • Sprache: Deutsch

 

18 vorrätig

Kategorien: ,

Beschreibung

Dr. Andreas Müller, selbst erfolgreicher Bodybuilder in der DDR, beschreibt die Situation der Athleten auf der anderen Seite der Mauer. Von der DDR-Führung argwöhnisch betrachtet und von den Ereignissen im Westen abgeschnitten, entwickelte sich in der DDR eine ganz eigene Gemeinschaft von Kraftsportenthusiasten. Zunächst den Gewichthebern angegliedert und später als selbständiger Verband waren die Bodybuilder vor allem auf ihre Improvisationskunst angewiesen; Geräte und Hanteln mußten vielfach selbst hergestellt werden. Die Bodybuilder der DDR entwickelten eigene Trainings- und Ernährungstrategien und errangen viele Siege bei Ostblock- und internationalen Meisterschaften. Am Ende war das Bodybuilding in der DDR zu einer Massenbewegung geworden, deren beste Athleten nun die bundesdeutsche Szene dominierten – ein unvergessener Abschnitt der Kraftsport-Geschichte! Mit DDR-Trainingsplänen und vielen Fotos.